Flow bei der Arbeit – durch Wertschätzung

Wertschätzung ist eine wundervolle Möglichkeit, in den Flow zu gelangen. Denn durch Wertschätzung entsteht das wundervolle Gefühl der Dankbarkeit, welches sich nicht nur schön angefühlt, sondern uns auch bei der Arbeit produktiver macht.

Ich führe an dieser Stell immer gerne ein Beispiel an, mit dem man nervige Arbeit schnell in Wertschätzung und Dankbarkeit verwandeln kann.

Vor einer Weile las ich mal einen To-Do-Liste, welche gleichzeitig eine Dankbarkeits-Liste war. Dort stand unter anderem etwas drauf wie:

To Do:

Kleidung waschen

Schlussfolgerung

Ich kann dankbar dafür sein, dass ich so schöne Kleidung habe.

To Do:

Arbeit erledigen

Schlussfolgerung

Ich bin dankbar, einen Mehrwert zu leisten und dadurch Geld verdienen zu können.

Übrigens – vielleicht interessiert du dich für ein kostenloses Meditations-Album*? 🙂

Dankbarkeit ist ein Fundament unseres Antriebs

Bei jeder Sache, die du tun musst, kannst du dankbar sein, wenn die die richtige Schlussfolgerung triffst. Und wenn man ganz tief zur Wurzel unseres Antriebs kommt, musst du für das, was du anstrebst, dankbar sein.

Wärst du nicht dankbar für das, was du anstrebst zu erledigen, gäbe es gar keinen Grund, die Arbeit zu erledigen. Die Arbeit ist somit ein Mittel zum Zweck und je mehr wir Wertschätzung für das empfinden, was wir durch die Arbeit erreichen können, desto eher sind wir bereits vor dem Erreichen des Ziels dankbar und können den Weg zum Ziel im dankbaren, durch Wertschätzung geprägten Flow genießen.

Doch es gibt viele, weitere Möglichkeiten, in den Flow zu gelangen. Wenn man bei allen Tätigkeiten gezielt die eigene Achtsamkeit schult, wird man schnell merken, dass so ziemlich jede Tätigkeit absolut erstaunlich und faszinierend kann – auch dann, wenn es bei der ersten, groben Betrachtung total langweilig erscheint und sich auch langweilig anfühlt.

Wenn du dich dafür interessierst, durch Achtsamkeit in den Arbeitsflow zu gelangen, schau dir doch einfach mal den Beitrag Flow bei der Arbeit – durch Achtsamkeit an.

Interessant ist auch der Beitrag „Achtsamkeit im Alltag“.

Möchtest du dich hingegen erst einmal speziell auf die Dankbarkeit fokussieren, findest du hier einen interessanten Artikel zum Thema Dankbarkeit.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.