Wer wünscht sich keinen finanziellen Erfolg?  Egal, wie sehr man Geld an sich oder die Geldverteilung auf der Welt zu Recht kritisiert – Geld ermöglicht uns viele Freiheiten und eine große Unabhängigkeit. Allerdings haben viele Menschen eine negative Einstellung zum Geld und wer denkt, dass man sein Leben lang hart ackern muss für viel Geld oder illegale Machenschaften benötigt, um reich zu werden, setzt sich somit eigene Grenzen.

Wer neidisch auf reiche Menschen ist und seine Energie somit verschwendet, setzt sich ebenfalls Grenzen. Es gibt unzählige Grenzen, die wir uns im Kopf sowohl rational als auch im Körper emotional setzen können, wodurch wir unseren Reichtum langfristig verhindern können.

Sehr wichtig ist es auch, von Innen nach Außen zu leben und zu arbeiten.

Das bedeutet, dass du deinen Körper, deinen Geist und die Schönheit deiner Seele, all deine Liebe, deine Kreativität, deine Schöpferkraft, deine Handlungsfähigkeit etc. als sehr wertvoll erkennen kannst. Wenn du realisierst, was du mit deinen Händen, deiner Liebe, deiner Gedankenkraft sowie deiner Kreativität, deinem Wissen sowie deiner Empathie und noch viel mehr erschaffen kannst, wird dir klar, dass du bereits alle Ressourcen besitzt und über alles Notwendige besitzt, um einen großen Mehrwert für dich und die Gesellschaft zu erschaffen.

…Und wer einen großen Mehrwert für die Gesellschaft erschafft, wird meistens mit viel Geld belohnt, sodass man diesen Mehrwert von der Gesellschaft auch zurück bekommt.

Und dieses Geld können wir vielfältig einsetzen. Stell dir einmal vor, du müsstest jedes Mal eine Dienstleistung oder ein Produkt gegen ein anderes tauschen. Somit wären Reisen fast unmöglich und selbst die Bezahlung von Strom, Wasser und den grundlegendsten Lebensmitteln wäre bereits schwierig. Geld ermöglicht es uns, Mehrwert vielfältig gegen anderen Mehrwert einzutauschen.

 

Überlege dir einmal, was für ein wundervoller Geldfluss entstehen würde, wenn alle Menschen auf der Welt in Liebe, Harmonie und Freundschaft zusammen leben und arbeiten würden. Das Geld würde jedem helfen und es gäbe ein exponentielles Wachstum durch Forschung, Verbindungen und der geballten Schöpferkraft der Menschheit. Geld kann also nicht schlecht sein, sondern nur der Umgang und die Verteilung des Geldes sind oftmals nicht perfekt.

Je mehr wir uns dafür öffnen, Geld zu empfangen, indem wir durch unser Dasein und unseren Mehrwert einen wundervollen Fluss erzeugen, desto eher können wir auch finanziell erfolgreich werden, finanzielle Unabhängigkeit genießen und alle Wunder des Lebens auskosten.

Selbst- und Nächstenliebe als Motor für die maximale Produktivität innerhalb einer Spezies und allen Lebens

Überlege nur einmal, was wir Menschen alles erreichen könnten, wenn über 8 Milliarden Menschen zu 100% zusammen arbeiten würden. Ich weiß, das ist vielleicht erstmal eine Utopie, aber 80% sind realistisch und wenn 80% der Menschheit wirklich zusammen arbeiten würden, dann hätten wir das Paradies auf Erden. Durch nur eine gute Tat am Tag kannst du eine Kette hervorrufen, denn wem Gutes passiert, der gibt häufig auch wieder gutes weiter.

So eine Kette ganz einfach entstehen:

  • Person B wünscht Person B authentisch einen schönen Tag
  • Person B freut sich und gibt dem Taxifahrer statt 15 Euro das Doppelt: 30 Euro.
  • Der Taxifahrer kann es nicht glauben und sammelt einen Schüler ein, der spät dran ist
  • Der Schüler, der spät dran ist, sieht während der Fahrt einen Überfall, springt aus dem Auto und verschreckt mit einem lauten Schrei den Täter
  • Die Frau, die gerade fast überfallen wurde, ist sprachlos und dankbar für die Zivil-Courage. Sie nimmt ihr Porte-Monnaie, zieht einen 50 Euro Schein raus und gibt ihn dem Jungen. Der Räuber hätte das ganze Geld genommen, dir gebe ich gerne 50 Euro.

Die Vielfalt und Kraft der Natur auf einen Blick

Es ist ein wahres Wunder, wie viele Obst- und Gemüsesorten es auf diesem Planeten gibt. Wie viele Nüsse, Hülsenfrüchte, Kräuter und andere wertvolle Lebensmittel. Und wenn man sich dann überlegt, dass wir dutzende oder sogar hunderte verschiedene, gesunde Lebensmittel im Supermarkt finden, ist das für mich auch ein wahres Wunder, dem wir viel zu selten mit Dankbarkeit und Staunen unsere Aufmerksamkeit widmen. Je mehr verschiedene, gesunde Lebensmittel du konsumierst, umso vielfältiger und hochwertiger kann dein Körper sich regenerieren.

Die Kraft & Vielfalt der Natur in einem Super-Mix

Wurzelkraft ist eine geniale Mischung aus 100 verschiedenen Pflanzen besteht* und besteht sowohl aus Früchten als auch Blütenpollen und vielen weiteren Inhaltsstoffen. Das Coole daran ist, dass wir mit nur einem Messlöffel so eine Vielfalt an Nährstoffen zu uns nehmen können, die wir sonst wahrscheinlich nicht mal innerhalb eines Monats konsumieren.

Natürlich nehmen wir dabei nicht so viel von den jeweiligen Dingen auf, aber die bunte und vielfältige Mischung ist garantiert ein sehr großer Mehrwert für den Körper, denn du bist, was du isst. Und so kann dein Körper deiner neuen Körperzellen aus wertvollen Rohstoffen auf eine vielfältige Art und Weise zusammenbauen, wie es sonst gar nicht möglich wäre.

 

 

 

Denn kaum eine Ernährung ist über die Monate hinweg so vielfältig, dass wir mehrere hundert Nährstoffe zu uns nehmen. Mindestens genauso cool ist die Zusammensetzung der Grünen Mutter*, bei der uns ebenfalls mehrere Dutzend gesunde Inhaltsstoffe zur Verfügung stehen, welche wir im Alltag teilweise gar nicht oder fast gar nicht zu uns nehmen.

Auf diese Weise bieten wir unseren Körper einen erheblichen evolutionären Vorteil im Vergleich zu gewöhnlichen Ernährung, bei der wir nur einen Bruchteil der Vielfalt an verschiedenen Nährstoffen zu uns nehmen können.

Beides kann ganz einfach mit Wasser oder auch Saft vermengt werden. Ich mache mir meistens einen Fruchtshake mit WurzelKraft sowie der Grünen Mutter und etwas Saft sowie Wasser.

Hier findest du Wurzelkraft.*

Hier gibt´s die grüne Mutter.*

 

Fitness & Vitalität – der entscheidende Unterschied

Wusstest du, dass Fitness und Vitalität zwei ganz unterschiedliche Eigenschaften sind?

Vitalität beschreibt, dass dein Körper gesund und vital ist.

Fitness hingegen beschreibt deine Leistungsfähigkeit.

Dass es dabei Überschneidungen gibt, ist klar. Wer vital ist, ist meistens auch fit und wer fit ist, ist meistens auch sehr gesund, also sehr vital. Es gibt viele Wege, beides zu fördern. Wichtig und sinnvoll ist, dass wir beides im gleichen Maße fördern und nicht den ganzen Tag nur Sport machen und dabei unsere Fitness ins Unermessliche steigern, sondern uns gleichzeitig auch gesund ernähren und ein gesundes Mindset erschaffen. Dass wir uns ausreichend Pausen können, den Verstand abschalten und uns im Geist entspannen können, während wir die Seele einfach mal baumeln lassen können. Solche Pausen maximieren langfristig deine Vitalität und Fitness.

Vor allem dann, wenn du regelmäßig meditierst – was keine Aktivität ist, sondern im Grunde die Bewusstheit selbst. Du kannst also einfach deine Augen zumachen, dich entspannen und einfach mal bewusst in den Körper spüren und fühlen. Unbewusste Entspannung ist gut, aber ab und zu und immer häufiger braucht der Körper auch bewusste Entspannung.

Denn nicht nur dein Körper möchte sich entspannen, sondern auch dein Geist und deine Seele und dafür braucht es dich – die Kraft der Stille erfüllt deinen Körper und deine ganze Existenz mit der Ruhe und Ausgeglichenheit, die du für einen absolut gesunden Körper und Geist brauchst.

Deine Seele wird die Pausen danken und dich mit innerer Ausgeglichenheit belohnen.

Hier findest du noch mehr Inspirationen und Ideen zum Thema „Sport im Büro.“

Freude als Motor und Motiv für jede Handlung

Ich hab einmal die Möglichkeit, Handlungen durchzuführen, welche das Ziel der Freude haben. So kann ich etwas leckeres Essen, weil ich weiß, dass ich mich dann gut fühle. Ich kann mich aber auch zunächst auf meine reine Existenz fokussieren, realisieren, dass das Leben an sich das reinste Wunder ist .. sind wir einfach aus dem Nichts entstanden oder was? Die Frage nach dem Warum der Existenz führt schnell zu purer Freude, wenn man die Suche nach der Antwort auf das Wunder aufgibt und einfach das Wunder der Existenz, des Lebens sowie der Liebe und Freude genießt.

Ich kann also auch dankbar sein, dass ich existiere und dankbar dafür sein, dass ich Geschmack empfinden kann und mich dabei erfreuen kann. Ich kann dankbar für die Vorfreude sein, dankbar dafür, dass jemand das leckere Essen bereitstellt und dankbar dafür sein, dass ich es mir leisten kann. Wenn ich das Essen selbst zubereite, kann ich dankbar für die Rohstoffe sein, für den ganzen Liefer-Kreislauf der Dinger, für die daran beteiligten Menschen und für meine Fähigkeit und Kreativität, das Essen zu kombinieren. Ich kann mich beim Zubereiten des Essens über meine Fähigkeit freuen, dass der Körper einwandfreie funktioniert – das Kauen passiert oft von ganz alleine, hier kann man Achtsamkeit trainieren und noch mehr Freude erschaffen.

Frage dich ganz einfach…

  • Handle ich für die Freude und verpasse ich den Weg?
  • Oder handle ich aus der Freude heraus und genieße den Weg?

Der Weg ist das Ziel und wer den Weg genießt, spürt mit dem Ziel doppelte Freude.

Fast „kostenloses“ Glücksspiel in der Krypto-Lotterie

Hast du eigentlich schon mal in Betracht gezogen, in Kryptowährungen zu investieren?

Wer früher zur Markteinführung des Bitcoins nur 70 Cent in diese Kryptowährung investiert hätte, könnte diese 10 Bitcoins (7 Cent pro Bitcoin) heutzutage für jeweils 30.000 Euro verkaufen. Aus 70 Cent können somit 7x 30.000 Euro= 210.000 Euro werden.

Aus 7 Euro wären 2,1 Millionen geworden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Noch mehr Inspirationen für ein gesundes, friedliches & glückliches Leben im Flow